Kräutergartl Christine Ebenschwanger  

    ☙ A' Kräutergartl und sei's no' so klein, kann pures Glück auf Erden sein ☙

Christine Ebenschwanger und das Familienprojekt Kräutergarten

Mein Name ist Christine, ich bin Hausfrau und stolze Mutter dreier Kinder.Großer Kinder. Naja eigentlich sind sie schon fast erwachsen. Aber das sieht man als Mutter nicht so eng. Kind bleibt Kind. Gemeinsam mit meinen Mann lebe ich in der schönen Oberpfalz, nahe Neunburg vorm Wald. Wie in Bayern aber vor allem in der Oberpfalz üblich, reden wir alle hier wie uns das Goscherl g'wachsen ist und ein salopper Ton auf der Webseite ist durchaus Absicht und gewollt. Zu den Kräutern und Pflanzen kam ich im Jahre 2007. Damals fing ich an die Un-Kräuter wie Giersch, Löwenzahn, Gundermann und Co. zu bestimmen. Nicht zu vergessen den guten Spitzwegerich und den hübschen Huflattich. Alles was mit Kräutern zu tun hat(te), intressierte mich "narrisch" und ich begann damals für mich selbst die ersten Kräuter zu bestimmen und zu trocknen.

Noch im gleichen Jahr nahm ich dann zum ersten Mal an verschiedenen Workshops teil, bei denen nicht nur meine geliebten Un-Kräuter sowie deren Wirkungsweise im Fokus standen. Nein, vielmehr lernte ich auch sämtliche Beeren und Sträucher kennen. Ich lernte wie man Spitzwegerichtinkturen ansetzt, Beinwellsalben, Raumsprays und Liköre herstellt und ja- die Gierschlimonade sowie auch die Rosen- und Wacholderbutter sind heute noch meine Lieblinge. Faszination pur, beständiger Wissensdurst und Begeisterung ohne Ende- so kann man meine Affinität zu Un-Kräutern, zu unserer Natur beschreiben, von der übrigens auch unzählige Bücher, Magazine und Lektüren im Hause Ebenschwanger zeugen.

Das irgendwann dann ein eigener großer Kräutergarten her muss in dem ich mich austoben kann- das hat meine Familie schon lange geahnt.Vielleicht sogar befürchtet- man weiß es nicht. Jedenfalls wurde im Jahr 2009 das Familienprojekt Kräutergartl emsig, voller Tatendrang, manch kritischen Blick aber vor allem auch viel Liebe zum Detail umgesetzt. Aus einer alten verwilderten Pferdekoppel entstand unser vielseitiger Kräutergarten, ein Kräuterparadies mit allerlei was Rang und Namen hat in der Kräuterkunde. Für mich ist mein Kräutergartl ein Erholungsort, den ich gern mit anderen teilen möchte. Daher habe ich 2011 die Ausbildung zur Kräuterkundigen absolviert und darf seitdem offiziell Kräuterwanderungen, Workshops, Vorträge abhalten.